Versandkostenfrei bestellen bei Noblego

Red Man

Eine geschmackvolle Alternative zur Zigarette ist der Kautabak. Ursprünglich wurde der Kautabak von Seeleuten als Zigarettenersatz, auf Grund des Rauchverbotes auf den früher gebräuchlichen Holzschiffen, mit großer Beliebtheit gekaut. Mittlerweile hat sich der Kautabak auch bei “Otto-Normalverbraucher” eingebürgert.

Geschmack und Auswahl

Eine der beliebtesten Tabakmarken, vor allem in den USA ist Redman Kautabak. Der Kautabak von Red Man ist in verschiedenen Sorten erhältlich. Mit mehr oder weniger Nikotin, süß, weniger süß oder gar zuckerfrei. Dieser bereits seit 1904 von der Pinkerton Tobacco Inc. produzierte Kautabak ist besonders bei den Baseballspielern beliebt.
Weitere Zielgruppen sind die typisch naturverbundenen Typen wie z.B. Jäger und Fischer.
Das Original ist Red Man Kautabak Regular mit einem Geschmack nach Rosinen und getrockneten Pflaumen. Der Tabak hat eine leicht süßliche Note, welche von einer Behandlung mit Honig herrührt.

Weitere derzeit erhältliche Varianten des Redman Kautabak sind :

Red Man Kautabak Select (weniger süß), Golden Blend (mehr Nikotin), Totems (Golden Blend in Form eines kleinen Riegels) und Silver Blend (Regular ohne Zucker und mit künstlichen Süßstoffen).

Kautabak wird üblicherweise in Form grob gehackter Tabakblätter verkauft und zum Genuss in den Mund genommen , abwechselnd gekaut und in die Backe gelegt, damit die dadurch entstehende Tabak-Speichel-Mischung den vollen Geschmack entfalten kann.
Alternativ ist Kautabak auch in Riegeln aus gepressten Tabakblättern erhältlich. Die Anwendung ist hier dieselbe.

Unterschiede zu europäischem Kautabak

Im Gegensatz zu amerikanischem Kautabak , der als “Loose-Leaf” oder Plug angeboten, und wie Kaugummi gekaut wird, ist europäischer Kautabak in Form von kleinen Tabakpastillen die nur leicht angekaut werden erhältlich. Die amerikanische Variante ist also viel ursprünglicher und verspricht weit mehr Genuss.

Kautabak- Herstellung

Kautabak wird aus sehr nikotinhaltigen Rohtabaken hergestellt. Unter anderem: Kentucky, Pereg, Pergeu oder Geudertheimer . Die Blätter werden nach der Ernte mindestens 3 Monate gelagert und erhalten durch mehrwöchiges Räuchern über Hartholzfeuer besonderes Aroma. Die getrockneten Blätter werden außerdem fermentiert und danach bei einem festgelegten Feuchtigkeitsgehalt einige Monate lang in luftdichte Holzfässer gepresst um zu reifen. Danach ist dieser Rohtabak dann bereit für die Verarbeitung zu Kautabak. Der Rohtabak wird anschließend mit den verschiedensten Geschmacksrichtungen behandelt (soßiert). Der Tabak wird in Soßen getränkt, die unter anderem verschiedene Fruchtextrakte aus Pflaumen, Zitrusfrüchten, Rosinen, Feigen, sowie Honig, Kandissirup, Traubenzucker und Lakritze oder Minze enthalten. Nach der geschmacklichen Behandlung wird der Tabak leicht getrocknet und mit einem Deckblatt zu einem langen Seil versponnen. Dieses Seil kann in den verschiedensten Formen aufgerollt oder in Stücke geschnitten werden.

Durch die verschiedenen Geschmacksrichtung und die große Auswahl ist Kautabak ein Genussmittel bei dem wohl jeder seinen Favoriten finden wird.